Merle

Merles Nähprojekte

Recommended Posts

Merle    45
Merle

So, das Cape, laut Schnittmusterverlag die Bezeichnung, ist vor der Bluse Nr. 3 fertig geworden.

Da ich immer schon Perlenketten auf Kleider als Verzierung nähen wollte, war das mitunter der Grund, weshalb ich den Strickfuss kaufte.

Mit diesem Fuss kann man unter anderem Schnüre, schmale Kordeln und Perlenketten annähen kann. Neben der Hauptfunktion, dass es das Nähen von Strickwaren vereinfacht.

Man kann einen Wollfaden beim Versäumen mitnähen, so kräuselt sich Strickware weniger bis kaum.

 

Mit dem neuen Nähfuss wurde auch gleich experimentiert. Und nicht nur mit dem. :D

Hab bei meiner Mutter "Führungsstangen" gefunden, die helfen Abstände einzuhalten.

Ziemlich gerade und sogar parallele Nähte, da kann ich nun ein Häklein machen.

 

 

P1.jpg

P2.jpg

P3.jpg

P4.jpg

bearbeitet von Merle
  • Gefällt mir. 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Näheule    314
Näheule

Sieht wirklich sehr schön aus! Für deine Arbeit wurdest du belohnt. Gefällt mir sehr dein Poncho!:)

  • Gefällt mir. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Merle    45
Merle

Hallo Näheule

Danke sehr. Man sieht es auf dem Foto Nr. 3 nicht gut. Die Nähte wirken versetzt, doch in Wirklichkeit sind sie passgenau.

Bin hin und weg von dieser "Führungsschiene" fürs Nähen. 

Die Kurve auf Brusthöhe war unbeabsichtigt, da ich die Übersicht auf dem Stoff verlor.

Deshalb fehlte am Ende bisschen Wolle und der Wollfaden traf nicht in dem Winkel auf den Saum, wie geplant.  

Tja, was soll's; sich ärgern und alles auftrennen oder die Kurve akzeptieren und gucken, ob ich auch parallele Kurven hinkriege.

Klappte. :)

Später erst kam mir der Gedanke und was ist mit Wollfadenstücke ansetzen?

Das klappte auch hervorragend.

Wenn ich den Poncho anhabe wirkt die Linie dennoch gerade. xD

Bin mit dem Resultat rundum zufrieden und viel neues gelernt.

Nun muss das Wetter mitspielen.

 

 

bearbeitet von Merle
  • Gefällt mir. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sybille Dreyer    623
Sybille Dreyer

Na der ist doch wirklich schön geworden, sieht klasse aus.

  • Gefällt mir. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Merle    45
Merle

Bluse Nr. 3 wurde heute endlich fertig. 

Nach dreimaligem Nähen der gleichen Bluse kam sogar bisschen Routine auf. 

Mit einem Blusenstoff aus feinem Gewebe klappt die Kräuselung vieeel einfacher. xD 

Da braucht es keine Faltung, wie bei der Probebluse Nr. 1 aus Stoffresten.

2 von 3 Blusen tragbar, bin damit zufrieden.

 

Nächstes Projekt, eine Jacke in senfgelb.

Ja, fast der gleiche wie für den Poncho.  Mag Farbe und das Material sehr.

 

 

B1.jpg

B2.jpg

  • Gefällt mir. 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Merle    45
Merle

Wenn alles rund läuft, dann wird dieses Wochenende die angefangene Herbstjacke fertig.

Danach, soll es bitte schön noch ein paar wärmere Wochen geben, damit die Jacke und der Poncho getragen werden können. :)

 

  • Gefällt mir. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Merle    45
Merle

Eine Woche später als gedacht ist die erste Jacke fertig.

Jacke 1.jpg

Jacke 2.jpg

 

Perfekte Schneiderarbeit schaut anders aus, doch bin mit ihr zufrieden: sie wärmt, sie passt zu dunkelblauen Jeans und die Brosche macht sich gut am Kragen.

Der Schnitt gefällt mir wegen dem asymmetrischen Kragen.

Sobald ich einen Tweed finde, der gefällt und nicht gleich ein Vermögen kostet, wird das Schnittmuster nochmals verwendet. :D

 

Als nächstes hätte eine Jacke aus blutrotem Kord auf dem Plan gestanden. Stoff, Futter, Faden, Vlies und Knöpfe liegen bereit. "Nur" das Schnittmuster muss fertig kopiert werden.

Weil es mit der senfgelben Jacke einige Schwierigkeiten im Ärmelbereich gab, wird es für die Kordjacke ein Nesselmodell geben. 

Dazu muss erst der Stoff gefunden werden. 

bearbeitet von Merle
  • Gefällt mir. 1
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Näheule    314
Näheule

Für die erste Jacke sieht sie wirklich gut aus.:) Die Ärmel und die Säume sind zwar nicht perfekt, doch du hast dir Mühe gegeben und die nächste Jacke wird bestimmt besser. ;)Es ist noch kein Meister von Himmel gefallen und das handwerkliche Geschick kommt erst mit der Zeit. Die Farbe ist diesen Winter sehr modern, und ich glaube, da wirst du viele Blicke magisch anziehen. :)

  • Gefällt mir. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Merle    45
Merle

Hallo Näheule

Die Ärmel haben mich verzweifeln lassen. Es ist ein Ärmel aus zwei Stoffteilen. Das ging ja noch. Verwirrte mich aber am Ende, weil da nicht mit Naht auf Naht gearbeitet wurde.

Und die Ärmel, sie passten nicht ins Loch rein, sie warfen Falten, wo ich keine erwartete, sie drehten sich, etc.

Die Jacke hat nun eine für mich passende Schulterlänge und irgendwie wurden die Ärmel eingesetzt mit einem Minimum an Drehung der Ärmel und einem Minimum an Faltenwerfung.

 

Ein weiterer Punkt, der mühsam war, waren die Druckknöpfe.

Ist der oberste Knopf dort, wo er sein sollte, ist das Trageempfinden unangenehm und ich hätte keine Lust die Jacke zu tragen. Zudem wäre dann der Saum unten nicht mehr bündig gewesen.

Nun ist der oberste Knopf an einer Stelle, die für den Körper angenehm ist, physikalisch betrachtet ein ungünstiger Platz, weil dann die Ecke runter hängt, dafür ist der Saum unten bündig

 

Auf dem Kleiderbügel schaut die Jacke 10x schlimmer aus als wenn ich sie anhabe. 9_9

Der Kragen schlabbert. Fixiere ich ihn, beginnt er Wülste zu bilden.

Erst nachdem der Kragen angenäht war und das Kleid fertig, stolperte ich über ein Tutorial: Kragen pikieren.

Das war wieder ein Aha-Erlebnis, wo die rhetorische Frage aufkam: Warum nicht ein paar Tage zuvor den finden?

Auf alle Fäll möchte ich diese Jacke nochmals mit einem anderen Stoff versuchen und dann den Kragen pikieren. Zumindest einen Teil und vermutlich bekommt der Kragen eine Standfestigkeit, die ihm jetzt fehlt.

Die Ärmel kleiner, weil sie zu wuchtig sind.

Die Reihenfolge der Schritte peinlich genau einhalten, weil ich glaube die beiden vorderen Nähte einen Schritt zu früh abgesteppt zu haben.

Und auch der Saum in den Ecke, da gibt es wohl Tricks den Stoff nicht so "dick" anschwellen zu lassen.

 

Die nächsten Nähprojekte sind ein Shirt aus weichfallendem Jersey und ein symmetrischer, langer Poncho.

Für den Poncho gibt es kein Schnittmuster. Das wird 100% Merle sein.

Das Shirt... Der erste Stoff reicht für zwei Übungsshirt. Wenn sie was werden, hab ich zwei Shirts für nächsten Frühling

Wenn der beste Schnitt entdeckt, soll es aus dem zweiten, teureren Stoff einen Oberteil für einen Homedress geben. 

 

 

 

 

bearbeitet von Merle
  • Gefällt mir. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sybille Dreyer    623
Sybille Dreyer

Du hast Dir ja ne Menge vorgenommen. Lasse Dir ruhig Zeit, dann wird´s auch gut. :)

  • Gefällt mir. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden