Merle

Merles Nähprojekte

Recommended Posts

Merle    45
Merle

Hallo zusammen

 

Bevor das Projekt Bluse aus feinem Stoff angepackt wird, gilt es andere zu beenden.

Fand letztes Jahr einen Stoff, der mir wegen den Enten derart gefiel, dass er gekauft wurde mit der vagen Idee, ein Nachthemd oder Pyjama zu nähen.

Da die knuffigen Entchen für eine grössere Fläche wie ein langes Nachthemd, leider das Auge störten, fiel der Entscheid: Lange Hosen und eine Tunika.

Vor ein paar Wochen fand sich ein hellblauer Jersey Stoff im genauen Farbton der Entenschnäbel.

Der Hosenbund ist aus dem gleichen Stoff, wie das Oberteil.

Der Kragen aus dem Entenstoff.

Das Ergebnis:

20200916_233834-1.jpg.7f11556183ccfb824c3718ebaff27fe5.jpg

 

 

20200916_235019.jpg.6430497fa6691d7c56e08b3fd906fa39.jpg

20200916_235510.jpg.2201ebf30331b1e1fd56400a4b7059ce.jpg

 

Entenhose.jpg.525e2d547a552692bdb18e4fd4b5292b.jpg

Vorlage:

Eine alte Hometrainerhose, die auseinandergeschnitten wurde. Die Hose, weil so bequem wurde in zwei weiteren Farben gekauft.

Nun wird sie in Zukunft als Schnittmuster dienen.

Für das Oberteil ein kurzarm T-Shirt auf den gefallteten Stoff gelegt, mit Stift nachgezeichnet und nach unten verlängert nach Augenmass.

Mit einem Karton eine Schablone geschnitten um die Kurve bei den Ärmeln zu kopieren.

Bei den Ärmeln erkennt man die schrägen Trompetenärmel nicht sonderlich gut. Wenn das Oberteil getragen wird, fällt es mehr ins Auge.

Den Kragen werde ich sehr wahrscheinlich mit einer zweiten Naht "antackern", dass er bündig aufliegt.

Auf dem Foto sind es Stecknadeln.

 

 

 

 

 

 

 

 

bearbeitet von Merle
  • Gefällt mir. 3
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sybille Dreyer    623
Sybille Dreyer

Kleiner Kragentipp für das nächste Mal: lege die Naht auf die linke (oder auch rechte) Schulternaht, da fällt sie am wenigsten auf.:)

  • Gefällt mir. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Näheule    314
Näheule

Vielen Dank! Dein Enten-Stoff ist wirklich sehr schön. Dein Modell, akzeptiere ich so wie er ist! Ich nehme es an, du weißt es nicht wie man es besser machen könnte. Doch an jeden Projekt lernst du etwas dazu. Es zählt eigentlich nur die Freude am nähen, der Rest kommt erst mit der Zeit und fast von alleine. Also bitte weiter machen und auch fragen wenn es Probleme gibt.

  • Gefällt mir. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Merle    45
Merle

So, gestern ging ein Foto verloren. Hier noch die Gesamtansicht der Hose.

 

Die Kragennaht

Ja, der hätte an der Schulter sein müssen. xD

Hatte den Kragen in zig Variationen an Länge durchprobiert und eine gefühlte Ewigkeit plus drei Tage bis die Entchen in die Richtung schwimmen wie auf der Hose und nicht alle Enten geköpft werden. Bei der unsäglich langen Testreihe war die Kragennaht immer an einer Schulternaht ausgerichtet. 

Irgendwann kam der Punkt, alles supi und erst nach dem erfolgten Anheften. Ups die Naht liegt nicht auf der Schulter. Verflixt!

Da ich ein paar Schlaufen bereits vorbereitet hatte um einen verspielten Look zu kreieren, liess ich es.

Masche auf Naht nähen, Naht getarnt, Problem umschifft.

Entschied mich am Ende dann gegen Schlaufen als Zierde auf dem Kragen. Erschien mir dann zuviel: Entchen und zwei Schleifen.

 

 

Wie man die Enten wirklich bündig hinkriegt, ein weiteres Rätsel. 

Und ich dachte noch bei diesem Motiv sollte es leichter sein als bei einem anderen Muster.

Halte mich selber zwar nicht mehr für eine blutige Anfängerin, doch alle Finessen und manch eine Grundlage an Nähtechniken, muss erst geübt werden.

 

 

Entenhose.jpg

bearbeitet von Merle
  • Gefällt mir. 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Merle    45
Merle

Probebluse aus Stoffresten ist (fast) fertig samt Analyse, wo sich Probleme zeigen...

Passe rein, sie scheint bequem. Das freut mich sehr.  

Ärmel und der untere Saum sind zu kurz. Da braucht es mehr Zugabe. Was keine Hexerei ist, dies zu lösen.

 

Ein weiteres Problem, die Naht an den Säumen. Wie kriegt man das elegant und schön hin.

Da wird es mehr fehlende Übung sein als technisches Können.

Mit ein paar Probestreifen wird da die passende Technik entdeckt.

 

Mehr Schwierigkeiten bereiten Schulteroberteile und der Kragen, weil technisches Wissen fehlt.

Beim Kragen fehlt es an Vorstellungskraft und Übung, wie vorzugehen ist. Neben den theoretischen Grundkenntnissen, stellt sich ein praktisches Problem.

Der Teile sollten so lang sein wie die Öffnung, was nicht der Fall war.

Die Erklärung ist, dass bei den Schulteroberteile, da hatte ich mindestens eine Idee, wie die verarbeitet werden könnten, weil es nach den Anweisungen aus dem Schnittmusterheft nicht klappte. 

Nur halte ich mich an die Vorgaben, könnte es sein, dass die Öffnung zu klein wird.

 

Schätze mit eurer Hilfe und passenden Tutorials sind diese beiden grössten Probleme lösbar.

Es wird eine zweite Probebluse geben.

Wobei diese, dann wenigstens zu Hause getragen werden soll.

Die Harlekinbluse nicht mal daheim.

 

 

 

 

Probebluse 1.jpg

Probebluse 2.jpg

  • Gefällt mir. 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Näheule    314
Näheule

@Merle

Vorschläge für deine Probleme:

Ärmellänge und Säume könntest du anstückeln, dh.  Streifen in Stoffbruch geschnittenen Saumbreiten die dir in der Länge fehlen in die unteren Bereiche annähen. Säume bekommt man schön grade hin wenn man sie vorher( die Nahtzugaben nach innen) einbügelt, heftet oder feststeckt.

Schulteroberteile und Kragen. Du kannst den Bereich einfach mit einen Schrägband einfassen oder dir Belege  basteln.

Belege für deine Bluse ( Halsauschnitt)

Die Schnittmusterteile aus Papier( Vorderteil mit V-Ausschnit /Schulterpasse und das Rückenteil)  legst du einfach wieder auf ein Stück Papier und zeichnest entlang der oberen Kante (so wie der Blusenauschnitt verläuft)die Teile ab. Nun gibst du diesen Teilen eine Nahtzugabe an der Innen und Außenkante von ca 2,0 cm dazu ( jedoch nicht an den Seiten wo sie später zusammen genäht werden, sonst sind sie dann zu lang) . Anschließend die Teile mit einer Nahtzugabe von 1 cm drum herum zuschneiden, mit Einlage verstärken und dann annähen. Oh je ich hoffe du kannst mir folgen9_9!

Die Bluse wird richtig schön!:x

  • Gefällt mir. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Merle    45
Merle

Hallo Näheule

Hab die Schnittmusterteile auf den Stoff für die Probebluse Nr.2  gelegt. Werde Vorder- und Rückteil sowie die Ärmel verlängern.

Am Arm etwa 6cm, an den beiden anderen Teilen etwa 10cm inkl. Saumzugabe. Mal sehen wieviel der Stoffrest hergibt. 

Eigentlich möchte ich mich gern an die Vorgaben halten, denn der "Kragen" gefällt mir sehr. 9_9

Ist diese Bluse hier:

https://www.burdastyle.de/produkt/magazin-schnitt/bluse-mit-blumenprint-09-2020-101_101-092020-DL

Ein passender Stoff liegt bereit, der ist auch schön schlapp und fällt bzw. hängt wunderbar runter. Nicht wie bei der Probebluse. Der gelbe Stoff ist ziemlich steiff. :)

Hoffentlich schaut es mit dem Schulteroberteil beim zweiten Versuch mehr aus, wie auf dem Original.

Wenn es dann am Ende mit dem "Kragen" bei der Bluse annähernd so ausschauen täte, wäre ich rundum zufrieden. xD

 

Anstückeln

Ja, das ist geplant für eine Bluse, die ich gerne trage, leider ist sie zu kurz und auch die Ärmel haben eine ungünstige Länge.

Zu kurz um sie zu greifen um dann in eine Jacke zu schlüpfen. Da bauscht sich dann alles auf.

Hübsche, aber komplett unpraktische Bluse.

Die erste Schwierigkeit, die ich jetzt bereits sehe, ist die Overlocknaht auftrennen. Gibt aber sicher ein Video dazu.

Dann wird die aufgetrennte Bluse als Schnittmuster dienen, bevor sie angestückelt wieder zusammengenäht wird.

Der Stoff für die zweite schnittgleiche Bluse liegen schon bereit.

Für die Anstückelung passt farblich und stofflich der gleiche Stoff, wie für die Bluse mit deren Vorbereitung ich noch beschäftigt bin.

Da ich dazu tendiere Schnittmuster falsch aufzulegen etc. sind die Probeblusen für mich notwendig. Den gleichen Fehler tue ich in der Regel nicht mehr.

Deshalb übe ich lieber ein bisschen mehr.

So oder so, die gewonnene Erfahrung wird für jede weitere Bluse nützlich sein.

 

bearbeitet von Merle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Näheule    314
Näheule

Nun habe ich gespickt und so einige Unterschiede bei deiner Bluse und den Link den du gepostet hast festgestellt. Bei deiner gibt es eingelegte Falten und bei der orgingal gekräuselte Nähte im Vorderteil und am Ärmel. Die gekräuselten Nähte gefallen mir besser.;)

Wenn ich ein Schnittmuster zum ersten Mal nähe, da versäbere ich kaum Nähte mit der Overlock bis zu der ersten Anprobe! Ich nähe fast alles mit einer normalen Nähmaschine zusammen. Dabei läßt sich auch die angeschnittene Nahtzugabe besser abnähen. So brauche ich auch sie nicht so viel zu trennen, wenn es mir nicht passt ist auch keine schöne Aufgabe. :(

Doch wer noch nie getrennt hat, hat auch nie richtig genäht. -_-Nicht alles passt sofort, da jeder von uns ein wenig anderes gebaut ist und die Schnittmuster auch unterschiedlich ausfallen.

Wie :o! Schnittmuster falsch auflegen??? Da kann ich dir leider nicht folgen. An deinen Stoff gibt es doch eine Webkante und am Schnitt ist auch der Fadenlauf mit einen Pfeil angezeichnet. Doch Fehler passieren und auch nicht umsonst. Wir können nur dazu lernen. :)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden