Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Merle

Overlockmaschine Vorschläge

Recommended Posts

Nähprinzessin    13
Nähprinzessin

Babylock finde ich auch was für mich. Ich hatte die mir mal auf der Messe angesehen und war begeistert. Aber kaufen wollte ich die noch nicht, da die sehr teuer ist :x

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sybille Dreyer    800
Sybille Dreyer

Mit einer Overlock kann man aber nicht normal versäumen, man kann eine sichtbare Naht erzeugen. Zum Säumen gibt es noch die Coverlock. Nur mal so zur Info.

Ich hoffe Du findest "Deine" Overlock und wenn man nachfragen kann, so ist das immer gut.

  • Gefällt mir. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
naehme    2
naehme

Hallo ihr Lieben ^_^

Ich habe mir letzens auch eine Overlock-Maschine zugelegt, da ich sehr viel mit Jersey und Stretch-Stoffen arbeite.

100% zu empfehlen!! Die Nähte sind soo viel sauberer und meine Nähprojekte sehen jetzt richtig professionell aus:x

Dieser Overlock Ratgeber hat mich letzendlich überzeugt, mir eine Overlock zuzulegen. Villeicht hilft er euch ja auch;)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Merle    150
Merle

Hallo zusammen

Hab nun eine Kehrtwendung gemacht und die Anschaffung einer Overlock in weite Ferne geschoben. 

 

Beim Nähen mit den Blusen hat mich der Ehrgeiz gepackt.  Zuerst will ich eine bessere und vor allem eine genauere Fertigkeit im Umgang mit der Nähmaschine erreichen.

Die Maschine ist ausgestattet mit 5 Nähfüssen und ich arbeite ständig mit dem Gleichen.

Deshalb wird in nächster Zeit mit denen geprobt.

 

Zudem gibt es gefühlte 100 Nähfüsse um die Nähmaschine zu pimpen.

Bin daran eine Liste der Nähfüsse zu erstellen, die für mich sinnvoll erscheinen.

So z.B. ein Nähfuss, bzw. eine Sohle für Jeansstoffe. Da ich gern Jacken und Mäntel nähen möchte, erscheint der eine Überlegung wert. Und hat einen Stern auf der Liste gekriegt.

Dann gibt es Nähfüsse, wo ich finde, wow. Genial. Z.B. ein Knopflochschlittenfuss bei dem man am Ende immer die exakt gleich grossen Knopflochlöcher hätte.

Nur, hab ich erwähnt, dass ich bis jetzt kein einziges Knopfloch genäht habe? Obwohl ein Fuss vorhanden, wenn auch nicht gleich ein Schlitten?

Ein Reissverschlussfuss für nahtverdeckte Reissverschlüsse... Klingt wirklich toll.

Aber sollte nicht zuerst ein offener Reissverschluss nicht krumm und schief ein Kissen zieren?  xD Die Katzen stört es nicht und mich störte es nicht. Bis jetzt.

Schreckte vor Kleidungsstücken mit Reissverschluss zurück. Na dann, eine Hose oder eine Bluse mit Reissverschluss steht bald auf der Liste: Möchte ich können...

Und diese Nähfüsse sah ich schon im Laden und bekam glitzernde Augen: Gradstichsäumer... Es gibt Nähfüsse, die rollen den Stoff auf 2mm oder 4mm...

Eine Erleichterung für das Nähen von Blusen. Genial, praktisch und ein Vorgang, der nicht alle Schaltjahre vorkommt. Diese Füsschen haben einen fetten Stern.

Bei den Basic Nähfüssen gibt es welche aus transparentem Kunstoff... Praktisch, praktisch.

 

Beim Zubehör ist es überschaubarer.

Eine Gradstichplatte, die wird für feine Stoffe empfohlen, dann kann es feinen Stoff weniger in die Maschine ziehen.

Ist mir beim Nähen der Blusen mehrfach passiert und mir wäre eine solche Investition deshalb wert. 

Mit viel, viel Glück gab es keine grossen Löcher, doch das Auftrennen dieser Knollen ist nervig.

 

Tja, von Overlock zur Nähmaschine aufrüsten, eine unerwartete Kehrtwendung.

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Näheule    548
Näheule

@Merle

Ich muß dir gestehen, ich nähe meistens nur mit einen Nähfuss den Gradstichfuss. Meine Nähmaschine hatte schon von Anfang an sehr viele Füsschen dabei gehabt, doch die meisten habe ich nur kurz ausprobiert und finde sie fast überflüssig. Doch es kommt ganz drauf an, was du so zu nähen gedenkst und ob sich die ganzen Füsschen auch gut an deine Nähmaschine montieren lassen. Was du immer brauchst ist der Gradstichfuss, Reißverschlussfuss und Knopflochfuß. Wenn du viele Kleider nähtst  den verdeckten Reißverschlußfuß. Bei Leder, Wachstuch etc. den Teflonfuß. Ich kann es sehr gut nachvollziehen daß deine Äuglein bei so vielen Nähfüsschen geglenzt haben doch in Wirklichkeit braucht man sie nur gelegentlich, oder gar nicht. Es ist jedoch deine Entscheidung ob du dir dieses umfangreiche Sortiment auch kaufst. Eine Gradstichplatte ist schon eine gute Anschaffung, die lohnt sich auf jeden Fall.

bearbeitet von Näheule
  • Gefällt mir. 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Merle    150
Merle

Hallo Näheule

Die Gradstichplatte steht bei der Zubehörliste ganz oben. 

Es steht zwar noch Anschiebetisch drauf, aber hab eine Stichsäge und einen kaum genutzten Tisch aus einem nordischen Möbelhaus.  

Anstatt eine Platte an die Nähmaschine, warum nicht gleich im Tisch Platz für die Nähmaschine schaffen?

Mal gucken. xD

Nach knapp 60 Videos zu Nähfüssen stehen 12 in einer engeren Wahl. 

Der Fokus liegt auf Nähfüssen, die helfen möglichst präzise zu arbeiten bei Nähten, die häufig Verwendung finden.

Der Knopflochschlitten schaffte es deshalb nicht unter die 12. Der für verdeckte Reissverschlüsse ist unter den Top Five.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sybille Dreyer    800
Sybille Dreyer

Hallo Merle,

wenn Deine Maschine ein 4-Stufen-Knopfloch näht, dann wirst Du einen Knopflochschlitten nicht verwenden können, denn es braucht dazu eine Verbindung zur Maschine. Diese wird geschaffen, wenn man ein kleines Kabel einsteckt oder einen Steg zum Fuß herunterzieht und einrastet. Schau da doch erst noch einmal nach, weil der Fuß ja unnütz ist, wenn man ihn nicht verwenden kann.

  • Gefällt mir. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Näheule    548
Näheule

@Merle

Oh!:o du scheinst ein wirklicher Handwerker zu sein! An einen Tisch mit einer Stichsäge würde ich mich kaum wagen! Doch jeder hat so seine Talente.:) Ich finde es gut, daß du die Nähfüsse anhand von Videos dir anschaust und dann aussuchst. Beachte bitte dabei ob sie sich auch gut montieren lassen und wieviel Aufwand dabei entsteht. Ein 4-Stufen-Knopfloch ist meiner Ansicht viel besser zu steuern als ein automatisches mit Knoplochschlitten. Knopflöcher nähen ist reine Übungsache, automatische kann fast jeder, da braucht man nur Knöpchen drücken.

 

  • Gefällt mir. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Merle    150
Merle

Hallo zusammen

@Sybille

Hinsichtlich Fachberatung bin ich pingelig geworden. 

In  den Baummärkten hab ich z.B. Kundenberater, auf deren Kompetenz schwöre ich. Nur die oder kein anderer. Geht so weit, dass ich vorher anrufe, ob die dort sind, wenn ich Fragen habe. xD

Beim Fachgeschäft für die Nähmaschine läuft es ähnlich, da sind es die Inhaber. 

So hat zwar die Lehrtochter ausgesucht, was ich gerne wollte, doch die Chefin musste es überprüfen, weil ich zweifelte sowohl an meinen als auch den Kenntnissen der Lehrtochter.

Stellte sich raus, waren die richtigen Nähfüsse, doch nicht für meine. :D

Einen Nähfuss oder sonst etwas für die Maschine aussuchen, ohne deren OK oder Input? Nee. :)

 

@Näheule

Die Fotos von solchen DIY Nähtischen haben zumindest mehr als machbar ausgeschaut.

Ein Loch in den Tisch, gebogene Metallteile als Halterung, paar Schrauben. Trau ich mir zu.

Und in der Kreisstadt hat es zudem einen kleinen Laden. Dessen Besitzer kennt jede Art von Handwerker.

Da kann es helfen einfach anrufen und sich eine Adresse geben lassen.

 

Momentan ist der Plan sehr simpel: Passendes Loch in den Tisch sägen und flache Metallstücke passgenau biegen lassen mit Bohrlöchern.

Die gebogenen Metallteile auf den Tisch auflegen, mit Schrauben fixieren.  Reststück aus dem Baumarkt als Auflagefläche, mit Schrauben fixieren. Und auf diese Hängevorrichtung die Maschine setzen.

 

LG

Merle

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Merle    150
Merle

PS: Schönes Design schaut anders aus. Wäre ein sehr rustikaler Nähtisch statt Anschiebetisch. xD

  • Gefällt mir. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen