Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Lupy

Nähmaschine mit Charakter (Singer 7140 Fashionmate)

Recommended Posts

Lupy    29
Lupy

Hallo, 

 

hier gleich mal meine erste Frage...ich habe mit meiner Nähmaschine den ein oder anderen Kampf. Baumwollstoff kein Problem, aber ich habe einen Jerseystoff für meinen Sommerhosen für meinen Sohnemann und da zickt sie rum. Hatte ihm eine kurze Hose genäht und es wäre ohne die Kämpfe mit meiner Maschine deutlich leichter gefallen. Da er gerne mehr davon hätte und mir aktuell das kalte grausen kommt, wenn ich nur dran denke nochmal etwas zu machen mit dem stoff, wollte ich mich erst erkundigen ob ihr och Ideen habt. 

Mein großes Problem ist, egal wie ich die Oberfadenspannung einstelle, der Oberfaden liegt nicht richtig. Der Unterfaden drückt sich von unten immer hoch. Garn habe ich von Gütermann, die Nadel ist eine Jerseynadel von Prym. (Wobei ich da auch das Problem habe, bei dem ganzen Päckchen kann ich nur zwei Nadeln nutzen, bei den andren funktioniert der Einfädler nimmer.) Zickzackstich geht überhaupt nicht, Gradstich nach gefühlten 500 mal Maschine reinigen und neu einfädeln. 

Hat jemand eine Idee woran es liegen könnte? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fädchen    378
Fädchen

Wenn deine Maschiene glatte Baumwollstoffe ohne Probleme näht, und elastische Stoffe nicht, da liegt es an der Einstellung der Nähmaschine. Für mich wäre sehr hilfreich wenn du ein paar Fotos reinstellen könntest. So wäre ich in der Lage auf deine Probleme einzugehen. Am Nähgarn und an Nadeln liegt es wahrscheinlich nicht, doch da gibt es auch unterschiedliche Stärken. Du kannst auch ganze Päckchen Nadeln kaufen, die nur Jerseynadeln enthalten und keine Mischpackungen wo nur zwei Nadeln für elastische Stoffe geeignet sind. Bei Nähgarn auch beim Gütermann gibt es Unterschiede: Extra Stark und normales Nähgarn.

Ich stelle mir auch noch die Frage, ob die computergesteuerte Maschine die du hast auch die Richtige für dich ist? Es ist viel einfacher vorallem am Anfang eine mechanische Nähmaschine zu benutzen, um die ganzen Einstellungen kennenzulernen. Da kann man schrauben und schauen wie sich die Nähte bei bestimmten Einstellungen verhalten.

LG. Fädchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lupy    29
Lupy

Natürlich hat die Maschine jetzt wo ich versuchte es nachzustellen sauber genäht wie sie sollte xD Ich hab aber mal mein Restestoffstück abfotografiert, weil da sieht man es, nur leider ist das Garn in der selben Farbe wie der Stoff, weshalb ich es eigentlich gerne mit weißem Garn nochmal nachbasteln wollte. Die Maschine hab ich mit abfotografiert, damit ihr sehen könnt was sie überhaupt für Programme hat usw.

Ich hab ein reines Päckchen Jerseynadeln geholt gehabt. davon kann ich jedoch nur zwei verwenden, bei den anderen geht das Häckchen  vom Einfädler neben die Nadel, statt durchs Öhr O.o das Garn was ich hab ist das Allesnähergarn. 

Die Maschine habe ich von meiner Mutter geschenkt bekommen, das war ihre alte Maschine. Ich hab auch nicht den Platz um mehrere Maschinen aufzustellen oder zu Lagern. Und auch nicht das Geld um mir eine Maschine zuzulegen. Allerdings aus meiner Jugend weiß ich das ich mit den mechanischen Maschinen überhaupt nicht zurecht kam. Der Nähunterricht war eine qual, meine Mutter hatte damals einen Näh-/Stickcomputer von Brother und mit dem kam ich super zurecht (wir hatten damals Teddybären genäht) Kleidung und Stofftiere sind zwei verschiedene Kaliber, daher kann mir meine Mutter auch nicht groß helfen, da sie die Maschine nur nutzte für Änderungsarbeiten oder Gardinen zu nähen. Zu mehr hat sie keine Zeit mehr. 

 

lg Lupy

20190629_141717.jpg

20190629_142139.jpg

bearbeitet von Lupy
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fädchen    378
Fädchen

Die Maschien näht ja, nur ich bin mit den Ergebnis nicht so ganz einverstanden.:( Bitte komplet ausfädeln! Spannung oben lösen auf 0 stellen Spannungsscheiben mit Zahnseide reinigen, anschließend einfädeln. Dann versuchen zu nähen. Mir kommt es so vor, als wäre der Oberfaden nicht richtig in der Spannung liegen. Vielleicht liegt dort Staub oder sogar ein kleiner Faden! Zum Nähen vom Sweatshirtstoff Nadelstärke 80 bis 90 verwenden. Stichlänge mind 3 oder 3,5 stellen. Spannung auf 3 stellen. Wenn der Nadeleinfädler die Nadel nicht trifft dann ist er nicht richtig eingestellt, manuell einfädeln. Dieser Einfädler kann auch Nadeln schädigen!

Du musst dir auch keine neue Nähmaschine kaufen, so war es nicht gemeint. Nur mechanische lassen sich besser auf den Stoff abstimmen, computergesteuerte nicht so gut, sie zicken oft. Die Unterfadenspannung und Stoffdruck kannst wahrscheinlich an dieser Maschine nicht regeln, die sind vollautomatsch. Stich 14 wäre optimal für Sweatshirtstoff!

Bitte melde mir Ergebnis!;)

LG. Fädchen

  • Gefällt mir. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lupy    29
Lupy

Ich werd  demnächst in diesem Theater nochmal eine Feuerprobe haben mit einer Hose für Töchterchen ich gebe auf jeden Fall bescheid wies klappt *nickt* da es eine Jogginghose ist, brauch ich da auf jeden Fall den Zickzackstich. 

Habs auch nicht so verstanden das ich mir jetzt eine neue holen soll, wollte nur erklären wies kam wies nun ist ;) Die scheiben hab ich mit Zahnseide schon gereinigt, nach einem Video auf Youtube von Einfach Nähen. Danke auf jeden Fall das du dir Gedanken machst zum helfen <3 Mit dem Ergebnis bin ich auch nicht glücklich, wobei jetzt so typischer Vorführeffekt, sie arbeitet nun sauber wie es sein soll.  am meisten Probleme habe ich interessanter Weiße wenn ich frischen Unterfaden aufspulen muss und den dann einsetzte. Aber ich halte mich beim aufspulen genau an die Anleitung der Maschine. Hab auch nur Kunststoffröllchen wie bei der Maschine dabei waren, meine Mutter nahm das nie so genau und hat auch mal ein Metallröllchen reingesetzt. 

Ja beim Unterfaden kann ich leider nichts ändern, genauso am Nähdruck. Was ich gemerkt habe, meine Maschine mag Einmischung von meiner Seite aus nicht sonderlich. Der Stoff wird am besten Transportiert usw, wenn ich möglichst wenig mache, selbst kurven zieht sie schöner wenn ich die Finger möglichst weglasse. Was mir recht schwer fällt xD da ich mal lernte den Stoff locker zu führen (also damals in der Schule) 

bearbeitet von Lupy
  • Verwirrt 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sabine Figge    490
Sabine Figge

Fädchen hat ja schon einiges erklärt, ich habe noch eine andere Idee dazu, kenne das Problem von Kundenmaschinen: versuch mal eine Platte (die sind meist in der Zubehörschachtel der Nähmaschinen enthalten, wenn nicht kann man eine aus glatter Pappe basteln) unter die Garnrolle auf den Halter zu stecken oder einen seperaten Rollenhalter zu nutzen. Die Allesnäher-Rollen laufen durch ihre Form und die Kreuzwicklung zu schwer ab für manche Nähmaschinen, nicht bei allen reicht es aus die Spannung zu lösen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sabine Figge    490
Sabine Figge

Filzscheibchen funktionieren auch gut ... das Garn läuft auf meiner Pfaff damit auch viel besser ab - ohne ruckelt es.

 

20190629_160214.jpg

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lupy    29
Lupy

ich habe ein Filzplättchen dabei das ich unter der Rolle habe, Meine Garnrolle liegt bei dem eigentlichen Halter der Rolle, es gibt noch für Große Rollen einen zum aufstecken, der ist jedoch kürzer als die Rolle wodurch ich oben nichts zum Fixieren drauf machen kann. 

Hab mal ein Bild angehangen zum zeigen. (ich habe auch noch eine größere "Platte" für oben drauf, damit die Rolle nicht abrutscht, die ist aber viel Breiter als die Rolle)

20190629_163134.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fädchen    378
Fädchen

Hast du versucht die Garnrolle auf den Kopf zu stellen. Die schwarze Rolle (Bild) mit der breiten Rundung auf die Filzscheibe stellen, so wickelt sich das Garn anderes ab. Es gibt ja links und rechts gedrehte Garne und die werden andres gewickelt. Sorry kann diese Geschichte nicht so gut erklären müße ein Roman schreiben:$

Ich komme aus dem Schwaben Lädle und habe dein Beitrag von vorhin nicht so gut verstanden. Meine Frage: Näht jetzt deine Nähmaschine:$??????

LG. Fädchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lupy    29
Lupy

Ich kanns erst sagen, wenn ich mich an die Hose meiner Tochter setze, die Aussetzer kommen gerne auch mal mitten drin. ich verstehe was du meinst. Wie bei dem Unterfaden quasi, wo die Wickelrichtung wichtig ist. Bei meiner zum Beispiel das der faden gegen den Uhrzeigersinn abgerollt wird. 

Ich mach mich nachher wenns kühler ist ans ausschneiden des Stoffes, dann kann ich Morgen dann loslegen mit dem Nähen, von dem Hosenschnitt meines Sohnes hab ich mom die Nase voll, dabei ist das ein recht simpler gewesen. xD Hab aber zur Sicherheit nochmal die Spannungsplättchen mit Zahnseide gereinigt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen