• 0
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Ingrid

Rundliche Teilung im SM

Frage

Ingrid    1
Ingrid

Hallo, schönen Guten Abend!!

Seit gestern bin ich am Überlegen, wie ich diese Pumphose für meinen Sohn retten könnte! 

Da ich einige Reste aufbrauchen möchte, habe ich auf der Hosenhinterseite eine leichte Rundung geschnitten (Rundung zeigt nach oben). Nun habe ich als Hauptstoff ganzjahres-Sweat und das kurze gelbe Teil ist dünner Jersey! Dazwischen habe ich als Paspel noch einen Jerseystreifen eingenäht, alles wurde ohne Dehnung genäht (mit ovi). Natürlich wellt alles etwas, da ich oben einen Bündchenbund dran habe, dennocht macht die Teilung ziemliche Wellen, die fast nach Rüschen aussehen 😅 Stoff stauchen? 

34100804mo.jpg

Danke schonmal!!

bearbeitet von Ingrid

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

5 Antworten auf diese Frage

Recommended Posts

  • 0
Sybille Dreyer    406
Sybille Dreyer

Hast Du die Rundung bei dem Gelben genau so ausgeschnitten? Wenn ja, denke ich, das es entgegengesetzt sein müsste.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
luzu    335
luzu

Vielleicht liegt es auch an den verschiedenen Stoffarten. Sweat fällt anders als Jersey.

  • Gefällt mir. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
Sybille Dreyer    406
Sybille Dreyer

@ luzu das kommt wohl auch dazu. Sweat habe ich bisher noch nicht vernäht. Vielleichtt weiß @Sabine Figge noch einen Tipp dazu?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
Sabine Figge    435
Sabine Figge

Oh, ich war etwas länger nicht hier.

Wird sicher an den unterschiedlichen Materialien liegen, ich finde es aber niedlich mit dem Rüscheneffekt 😍, würde da nichts dran verändern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
Fädchen    303
Fädchen

Zu Rettung der Hose schlage ich folgendes vor:

Den gelben Stoff abtrennen. Die nach oben geschnittene Rundung begradigen (abschneiden). An die linke Seite der Sweatware ( Rundung) einen 1 cm dicken Streifen aus Fliseline aufbügeln Schnittmuster drauflegen und schauen, um wieviel cm sich die hinteren Hosenteile durch die alte Overlochnaht gedeht haben.  Sind es pro Seite mehr als 2 cm, würde ich in in der hinteren Mitte  jedes Hosenbeines an der Rundung einen kleinen Abnähr setzen. Anschließend einen normalen Stoff Webware leichten Jeansstoff oder ähnliches als Passe aufnähen, versäubern die Naht nach oben bügeln absteppen. Um von dieser Naht abzulenken würde ich zwei kleine Taschen auf die Abnäher setzen.

Dein Kräuselefekt kam zustande, da zwei unterschiedliche Stoffqualitätten zusammengenäht wurden. Der gelbe Stoff war zu leicht für den Sweatstoff. Die angeschnittene Rundung war das zweite Problem. Doch aus solchen Fehlern kannst du nur lernen, die passieren nicht umsonst.

Waggerecht geschnittener Fandenlauf und Rundungen in elastischen Stoffen  wie z.B.  Passen und Schulternähte sind immer gefährlich, und beim zusammennähen gibt es immer leichte Kräuselefekte. Die Nähte müssen mit Tricks vor dem Nähen behandelt werden.

  • Gefällt mir. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen