Yuureyca

Welchen Stoff nehme ich?

Recommended Posts

Näheule    672
Näheule

Ich vermute eher an der Nadel oder der Einstellung der Nähmaschine/ Fadenspannung. Hast du nicht ein Stückchen vom Gummiband an einem Stück Stoff erst Probegenäht. ??? :(

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sybille Dreyer    928
Sybille Dreyer

Wie lange nutzt Du die Nadel? Wenn sie stumpf ist, passiert das auch. Besser wechseln.

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yuureyca    11
Yuureyca
vor 22 Stunden schrieb Näheule:

Ich vermute eher an der Nadel oder der Einstellung der Nähmaschine/ Fadenspannung. Hast du nicht ein Stückchen vom Gummiband an einem Stück Stoff erst Probegenäht. ??? :(

Diesmal nicht, muss ich mich bekennen. Dachte nicht, dass sich dieses Gummiband anders verhält...

 

vor 22 Stunden schrieb Sybille Dreyer:

Wie lange nutzt Du die Nadel? Wenn sie stumpf ist, passiert das auch. Besser wechseln.

Erst seit dem letzten Body und sonst hab ich damit noch nichts genäht... deshalb dachte ich eigentlich nicht, dass es daran liegt...

Die Sache wäre immer noch dreimal einfacher wenn man sich nicht unbedingt an die 1cm Gummibreite halten müsste... Die ist echt einfach zu schwierig zu kriegen. Verändert das wirklich so viel am Body, wenn ich Hals-  und Beinausschnitte mit 5-6mm breitem Gummiband nähe? Davon hab ich sogar schwarzes da. Das sieht dann von innen nicht so komisch aus und passt farblich...
Na ja im Notfall muss ich halt wieder auftrennen...
Hilft wahrscheinlich nichts als einfach auszuprobieren. Und wenns nicht passt, weiß ich für die Zukunft bescheid.

Bei dem Schnittmuster glaube ich auch irgendwie nicht, dass die Gummibandlängen so wirklich passen, die kommen mir doch sehr schmal vor. Gibt es da irgendeine Formel/Rechnung oder irgendwas in die Richtung, wie ich bestimmen kann, wie viel Gummiband ich für eine Beinöffnung und einen Halsausschnitt benötige? Damit es weder zu eng noch zu locker wird?


Und danke euch beiden für die schnelle Antwort! Ich probiers einfach mal auch mit ner neuen Nadel und mach ein paar Teststiche auf Stoffresten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Näheule    672
Näheule

Du mußt dich hier nicht bekennen! Wir sind doch alle da um uns gegenseitig zu helfen.:)

Nun zum Gummiband. Du kannst doch auch ein 5 bis 6 mm breites Gummiband doch auch nehmen. Von der beiligende Anleitung zum Schnittmuster kann man doch auch abweichen. Bei Gummibandlänge gibt es eine Faustregel bei einem normal gebauten Körper - 10%. Oh je muß genauer erklären bei einem z.B 70 cm langen Teilenumfang abzüglich 10% sind es 7 cm. So ist die Gummilänge dann 63 cm lang. Die bessere Lösung aus meiner Sicht ist, an sich selbst zu messen. Am Gummiband eine Markierung mit einen Stift oder per Stecknadel anbringen. Anschließend das Gummi um die gewünschte Stelle legen und so weit dehnen wie einem angenehm erscheint. Ich hoffe du konntest mir folgen!

bearbeitet von Näheule
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yuureyca    11
Yuureyca

Danke! Okay, dann versuche ich mich vllt. mal mit dem schmaleren morgen und trenne das andere nochmal heraus... Glaube nämlich wirklich es liegt am Gummiband. Mal sehen. Wenn du sagst, das solches trotzdem für die Beinöffnungen und Hals geht.
Ja, ich denke ich habe verstanden.xD Bei der Taille super machbar, das vorher zu testen und abzumessen, bei der Halsöffnung eher schlecht... Aber ich probier das mal bei den Beinen/dem Hintern und vergleich das mal mit denen von dem Schnittmuster und denen die ich bei dem anderen Body verwendet habe. Vllt. bin ich dann schlauer. 
Gibt es denn Unterschiede bei Gummibändern? Lohnt es sich da in Marken zu investieren? Wenn ich z.B. bei Prym schaue gibt es super viele von Super-Stretch, Sport-Elastik, Standard bis weiß der Kuckuck wohin... Da bin ich ehrlich gesagt echt aufgeschmissen. Auswahl ist echt nicht immer von Vorteil...

Ich wollte mir nämlich morgen das ein oder andere noch zum Nähen bestellen und dann würde ich auch endlich mal das richtige Gummiband dazupacken... ¬¬ wenn ich wüsste, welches das ist.

 

vor 34 Minuten schrieb Näheule:

Du mußt dich hier nicht bekennen! Wir sind doch alle da um uns gegenseitig zu helfen.:)

Gegenseitig ist gut xD Ich bin ja gefühlt ein mehrseitiger Fragenkatalog ohne Ende.

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Näheule    672
Näheule

Ich mag Kataloge sehr gerne!;)

Bei Gummiband gibt es schon sehr große Unterschiede. Es kommt ganz drauf an wofür du es verwenden möchtest. Wenn du z. B. Unterwäsche nähen möchtest wirst du bestimmt einen weicheren Gummi u.a. Falzgummi  bevorzugen der nicht reibt und deiner Haut Reizungen und Rötungen hervorruft.  Die gesamte Prym Produktpalette finde ich hoch quallitativ, ich würde einfach Sport Elastik dir für deine Tanzbodys empfehlen. Da kannst du nicht viel falsch machen. -_-

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yuureyca    11
Yuureyca
vor einer Stunde schrieb Näheule:

Ich mag Kataloge sehr gerne!;)

Haha xD dann ist es ja gut.

Ah okay, ja über Falzgummis bin ich auch schon gestolpert. Alles klar. Die Sport-Elastiks waren auch 8,5 mm breit, ist denke ich ne gute Breite im Mittelfeld.
Mal sehen, was ich dann mache, bis neue Nadeln und Gummiband da sind. (Ja, ich habe es erfolgreich geschafft, mir ne Maschinennadel zu zerstören. Ein Hoch auf die Tollpatschigkeit :P)

Bin auch gerade auf der Suche nach Futterstoffen, dass ich in Zukunft nicht den gleichen Stoff doppelt nehmen muss. Was sicherlich auch nur eine minder guter Ersatz ist. Und merke mal wieder, wie unfassbar schlecht das Internet ausgestattet ist, was Tanzmode nähen betrifft. Was für Materialien sich da am besten eignen und ob der Futterstoff dehnbar sein muss oder nicht... will mir darin ja keinen Wolf schwitzenO.o Ich mein viel werde ich für Bodys ja nie brauchen. nur für den Schritt und evtl. mal für Brustbereich. Na ja. Ich werde vllt. morgen (oder heute) noch fündig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sybille Dreyer    928
Sybille Dreyer

Du könntest auch Framilon/Framilastic probieren. Das gibt es in 6 und 9 mm Breite und ich nehme es sehr gern für die Beinausschnitte bei meinen Schlüppis aus Jerseyresten.

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sybille Dreyer    928
Sybille Dreyer

@Yuureyca Nähmaschinennadeln sind Verbrauchsgegenstände, sie werden stumpf und sie gehen auch mal kaputt, zwinker. Das ist sicher schon jedem passiert.:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yuureyca    11
Yuureyca

@Sybille Dreyer Danke :) Ich schau mich jetzt nochmal um und hoffe dann, dass alles fix ankommt. Will nämlich unbedingt weiternähen xD Ich hab fest vor, dass das am Ende gut aussieht und tragbar ist! 

  • Gefällt mir. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden