Floret

Gebrauchte Nähmaschinen?

Recommended Posts

Floret    0
Floret

Hallo ihr, 

Ich bin Flo und neu hier im Forum. Angemeldet hab ich mich hier da ich dringend Hilfe von erfahrenen Nähern und Näherinnen brauche um eine Nähmaschine zu finden.

Ich bin schon seit Wochen auf der Suche nach einem Modell das zu mir passt, durchforste ebay und Preisvergleichsseiten. Ich habe bereits Erfahrungen im Nähen und hab bisher eine Pfaff Stretch & Jeans 2 benutzt. Mit der bin ich auch super zufrieden, allerdings gehört sie nicht mir und es wird langsam Zeit für eine eigene.

 

Am liebsten hätte ich wieder eine gebrauchte Maschine (eventuell auch eine günstiges neueres Modell). Zum einen weil ich denke dass eine Neue sich für mich nicht lohnt und zum anderen auch der Umwelt zuliebe.

Ich such also nach einer (elektrischen) Nähmaschine mit guter Qualität und langer Lebensdauer. Sie muss keinen SchnickSchnack haben, die Basics reichen mir völlig. Vielleicht ein paar Zier- oder Elastikstiche und ein kleines Fach für Zubehör wäre nett, muss aber nicht vorhanden sein. Es wäre auch schön wenn sie relativ leicht und gut verstaubar wäre. 

Habt ihr Erfahrungen mit älteren Modellen die sich gut gehalten haben oder auch qualitativ hochwertige Marken die es schon länger gibt? Ich wäre sehr dankbar für Tipps. 

 

Liebe Grüße und schönen Tag euch! :)

Flo 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sabine Figge    720
Sabine Figge

Schau mal in meinen Nähkörbchen-Thread (nennt man das so 🤔), ich habe gestern eine Gritzner durchprobiert und einiges dazu geschrieben. Das ist zwar eine neue Maschine aber ein Nachbau der guten 80er Jahre Pfaffs aus dem letzten Jahrhundert. Im direkten Vergleich habe ich eine der alten Pfaffs, eine dualmatic 955-1, die seit 1986 in der Schneiderei läuft und in den vielen Jahren lediglich einmal zur Reperarur wegen groben Nähfehlers meinerseits musste. Wenn Du eine gut gepflegte Pfaff aus der Tipmatic Reihe, am besten mit idt zu einem realistischen Preis ergattern kannst, greif zu!

  • Gefällt mir. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sakuko    141
Sakuko

Ich kann auch die meisten alten Pfaff Maschinen empfehlen. Ich hatte sehr lange eine Hobbymatic 803 aus den 70ern, die konnte zwar nur Gradstich, Zickzack und Knopflochstich, war aber ein echtes Arbeitstier. Und davor hatte ich mit meiner Mutter eine Pfaff Hobby aus den 80ern, die konnte schon ein paar mehr Zierstiche.

Die hatten beide eine Aufbewahrungsbox, die gleichzeitig als Nähtischen diente, aber eben auch abnehmbar war. Leicht waren die jetzt beide nicht unbedingt, aber auch nicht schwerer als meine moderne Pfaff. Und es war wesentlich leichter für die alten Maschinen Zubehör zu bekommen als für meine Neue.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Näheule    224
Näheule

Oh gebrauchte Nähmaschinen gibt es oft in Fachhandel zu kaufen. Doch da muß du dich ans Telefon setzen und anfragen. Einige Vorteile haben sie: Sie sind günstiger, gereinigt, eingestellt und die haben mind. 1 Jahr Garantie. Eine direkte Empfehlung für eine Nähmaschine ist sehr schwer zu geben. Manche sind mit der Pfaff Nähmaschine glücklich andere dagegen schwören auf Juki oder Bernina. Oft sind die älteren Modelle besser zusammen gebaut als die Neuen . Sie sind langlebiger und viele Teile im innern der Maschinen sind nicht nur aus Plastik.

  • Gefällt mir. 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Floret    0
Floret

Hallo, 

Okay vielen Dank für eure Tipps :)

Ich werde die Tage mal beim Fachhandel in meiner Nähe vorbeischauen. Welche Marken sind den außer Pfaff noch empfehlenswert? 

 

Liebe Grüße und schönen Abend 

Flo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sybille Dreyer    575
Sybille Dreyer

Elna hat auch robuste Maschinen gebaut und auch die heutigen haben innen Metall verbaut und sind kraftvoll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sabine Figge    720
Sabine Figge

Die alten Gritzners, die ich kenne sind immer noch gut am Laufen; Bernina haben schon immer sehr gute Nähmaschinen gebaut. Singer früher auch, bis in die 1980er, da würde ich aber keine jüngere gebrauchte empfehlen. Evtl noch Veritas - könnte dabei aber mit Ersatzteilen schwierig werden falls mal was dran sein sollte. Auch unter Privileg gab es sehr gute Maschinen, da muß man hinten aufs Typenschild schauen aus welchem Stall die letztlich kamen - Quelle hat bei verschiedenen Firmen herstellen lassen.

Falls es noch etwas älter sein darf: Adler oder Phönix, unverwüstliche "Eisenschweine", waren häufig in Handwerksbetrieben im Einsatz und sind dort entsprechend gepflegt worden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tinkerbell    2
Tinkerbell

Hallo :)

Ich bin auch neu hier im Forum und wollte mich ein wenig umsehen, weil ich eine Näh-Anfängerin bin. Ich bin nämlich auch auf der Suche nach einer Nähmaschine und weiß noch nicht genau, welche es werden soll. Habe sonst ein wenig mit der Nähmaschine meiner Oma gearbeitet aber möchte mir jetzt eine eigene anlegen. 

Ich wollte eigentlich nur sagen, dass mir der Post hier schon weitergeholfen hat. Also danke. :):D Ich werde noch weiter in den anderen Threads stöbern. 

  • Gefällt mir. 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden