• 0
Socke

Lücken in der Naht

Frage

Socke    0
Socke

Liebe Nähfreunde, seit einiger Zeit habe ich ständig Lücken in der Naht. Ganz schlimm. Ich Nähe mit einer Singer 8280. Verschiedene Stoffe (viel Jersey), nutze aber immer die passenden Nadeln, habe mir extra neue Nadeln & neues Garn gekauft. Bei der Zwillingsnadel ist mir aufgefallen, dass die linke Naht fast nur aus Lücken besteht, die rechte Naht sieht ganz OK aus. An Spannung & Stichlänge hab ich schon rumprobiert kenne mich aber nicht so gut aus & bin mittlerweile so verzweifelt, dass ich das Nähen manchmal am liebsten aufgeben würde.

  • Traurig 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

6 Antworten auf diese Frage

Recommended Posts

  • 0
Näheule    213
Näheule

Hast du schon deine Nähmaschine unter der Stichplatte sauber gemacht? Wenn du schon passende Nadeln und guters Qualitätsnähgarn(Stärke 120) nutzt da müsste sie doch funktionieren. Versuche doch bitte eine neue Zwillingsnadel aus. Es ist bekannt daß die Singer Nähmaschinen oft Probleme mit elastischen Stoffen haben. Sie sind nicht mehr so gut gebaut wie vor 40 Jahren. Doch da gibt es doch auch andere Lösung für solche Probleme. Wie wäre es mit einer neuen Nähmaschine. Ich weiß es sind wieder Ausgaben. Doch vielleicht hast du bald Geburtstag und da kannst dir doch auch was wünschen.

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
Socke    0
Socke

Danke für die schnelle Antwort :-)

Alles sauber, nutze nur Gütermann Garn.

Woran erkenne ich denn beim Kauf einer einfachen Nähmaschine, ob sie für elastische Stoffe geeignet ist? Dehnbare Stiche gibt es ja eigentlich an fast jeder Maschine & ich möchte ungern viel Geld ausgeben, für Funktionen oder Spielereien die ich gar nicht nutze.

(Ich habe zusätzlich noch eine Overlock allerdings nähe ich lieber auf der normalen Maschine.)

Kannst du mir vielleicht eine empfehlen? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
Näheule    213
Näheule

Die neue Maschine sollte auf jeden Fall verstellbaren Nähfussdruck haben. Da du für dehnbare Stoffe und auch für feste Stoffe wie dicken Jeansstoff einen anderen Nähfussdruck brauchst als für normale Webware. Außerdem wären ein paar Elastickstiche und Dekostiche auch nicht schlecht. 

Mit der Empfehlung ist so eine Sache, am besten ist es immer selbst auszuprobieren. Du hast bestimmt in deiner Wohnnähe ein Nähmaschinenfachgeschäft wo du hin gehen kannst und Probe nähen.

Ich suche auch eine mechanische Nähmaschine für meine Schwester, sollte ein Geburtstagsgeschenk sein zu ihren runden Geburtstag. Ihre Nähmaschine eine mechanische W6 hat sich vor zwei Wochen verabschiedet.

Folgende Nähmaschinen mit verstellbaren Nähfussdruck und CB Greifer habe ich gefunden: Elna 220/240, Janome 423s und die Bernette Milano 3 die ganz neu auf den deutschen Markt gekommen ist. Welche von denen wirklich gut ist, weiß ich leider nicht da ich nur die Janome 423s kurz bei meiner Nachbarin nähen dürfte, so kann ich auch nicht irgend welche Vergleiche auf die Beine stellen. Die Maschinen bewegen sich in der Preislage  zwischen 250,00 Euro und 400,00 Euro. Es ist auch nicht gesagt daß die teuerste auch die Beste ist.

Ich hoffe, daß du die Eine, die für dich am besten zu nähen ist findest.

Oh, verstehe nicht warum magst du nicht auf deiner Overlock nähen?:o Ist doch eine feine Sache so eine Maschine!:)

bearbeitet von Näheule
  • Gefällt mir. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
Socke    0
Socke

Die Maschinen im Fachgeschäft sind mir ehrlich gesagt zu teuer. (Gibt hier nur ein Singer+Paff Geschäft da gehts ab 600€ los) Nähen ist für mich nur ein Hobby ich verkaufe nichts sondern Nähe nur für mich & Familie.  Danke für deine Tipps, diese Maschinen werde ich mal genauer unter die Lupe nehmen. :-) 

 

Ich nutze sie, aber die normale Maschine finde ich einfacher in der Handhabung, Spannung einstellen und Rundungen nähen finde ich an der Ovi noch relativ schwer. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
Socke    0
Socke

Von der W6 habe ich schon einiges Positives gehört. War deine Schwester zufrieden? Lassen sich dünne elastische Stoffe nähen? Mit ist vorallem das versäumen mit der Zeillingsnadel wichtig für einfache Sachen könnte ich ja immer noch die Ovi nutzen..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
Näheule    213
Näheule

Die mechanische W6 hat keinen verstellbaren Nähfussdruck, lässt sich nicht  manuell einstellen. Ein Feder angepasster Nähfussdruck steuert dort automatisch den Nähfussdruck. Ob es gut oder schlecht ist reine Ansichtsache. Die Maschine näht alle Stoffe gut, auch elastische. Es gibt zahlreiches anschauliches Materiall im Netz. Die Beschreibung zu der Nähmaschine ist auch zu empfehlen. Eine Zwillingsnadelfunktion ist auch vorhanden. Es ist für ca. 120,00 Euro ein Schnäpchen.

Wenn du fürs Nähen nicht zu viel Geld ausgeben möchtest ist sie vielleicht was für dich! Ich bin doch immer noch der Meinung beim Kauf sollte jeder selbst Probenähen und individuell selbst entscheiden. Es ist auch besser vor Ort eine Nähmaschine kaufen, da man immer dort hin gehen kann wenn es Probleme gibt.

Ich hoffe du triffst die richtige Entscheidung und ärgerst dich nicht später wenn die Maschine nicht so will wie du. In den meisten Fällen sitzt das Problem hinter der Maschine.

LG. Näheule

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden