Recommended Posts

Angela01    1
Angela01

Liebe Nähbegeisterte,

 

zunächst möchte ich mich vorstellen. Meine Name ist Angela und ich bin seit mehr als 30 Jahren begeisterte Hobbynäherin, mal mehr und mal weniger häufig. Angefangen habe ich, als meine Mutter sich vor Urzeiten weigerte, mir einen neuen Reißverschluss in eine Jeans zu nähen, weil die Hose schon so schön verwaschen war und mir deshalb sehr gut gefiel. Das passte wohl nicht zu dem Verständnis meiner Mutter, wie sich eine wohlerzogene Tochter zu kleiden hätte.

Und so benutzte ich die Tretmaschine meiner Mutter und machte erste Nähversuche. Als erste eigene Nähmaschine habe ich mir damals eine elektrischer Pfaff gekauft, bin danach auf Gritzner umgestiegen. Momentan besitze nich eine Brother Innovis 200, die sich gerade in der Werkstatt befindet, weil sich die Fadenspannung nicht regulieren lässt.

Und so habe ich bei Abgabe der Maschine zur Reparatur in der vergangenen Woche die ELNA 580 + gekauft und habe sofort mit dem Nadeleinfädler ein Problem. Der Einfädler fädelt entweder nicht ein, obwohl sich der Faden in der richtigen Position befindet oder der Fadengreifer bleibt beim Einfädelvorgang an der Nähnadel stecken. Das Einfädeln hatte ich mir im Geschäft zeigen lassen, also liegt es nicht an der falschen Fadenführung. Nun werde ich morgen mit der Maschine das Geschäft aufsuchen und dort darum bitten, meine gekaufte Maschine einzufädeln. Den Spaß an der Maschine habe ich also schon jetzt verloren, weil noch nicht einmal der Einfädelvorgang funktioniert. Gezeigt wurde es mit nämlich an einem Vorführmodell. Kann mir jemand über seine Erfahrungen mit ELNA berichten?

Herzlichen Dank für Eure Hilfe schon einmal im Voraus.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Severn    3
Severn

Hallo Angela,

diese Einfädler funktionieren nur bei größeren Nadelöhren. Bei meiner Juki geht das ab Größe 80 und bei einer anderen Maschine funktioniert der Einfädler erst ab 90.

Vielleicht versuchst du dein Glück mal mit einer anderen Nadel?!

Vermutlich war im Geschäft eine größere Nadel installiert.

Nachfragen würde ich aber trotzdem mal und es prüfen lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sakuko    73
Sakuko

Also bei meiner Pfaff funktioniert der Einfädler auch bei 70er Nadeln gut, aber ich benutze ihn kaum. Bin das einfach selbst gewohnt und von Hand gehts schneller. Ehrlich gesagt finde ich viele dieser kleinen Komfortfunktionen ziemlich sinnlos und eher zeitaufwändig. Ich benutze z.B. auch nie den Fadentrenner an der Seite  der Maschine und schneide lieber von Hand knapp am Stoff ab.

Ich kann zwar schon verstehen, Käuferräue zu haben, aber ich würde mich dabei nicht so sehr an solchen Kleinigkeiten fest machen. Ob die Maschine gut näht ist ja die Hauptsache.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Luzie    655
Luzie

Da kann ich dir leider nicht weiter helfen,

aber herzlich Willkommen hier, und einen regen Austausch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Angela01    1
Angela01

Herzlichen Dank für Eure Tipps. Ich schaue morgen mal nach, welche Nadelstärke sich in der Nähmaschine befindet. Ich muss nämlich erst eine Lupe holen. Eigentlich bin ich davon ausgegangen, dass werksseitig eine 80er oder 90er Nadel eingesetzt ist. Im Geschäft hat es beim Vorführmodell ja geklappt.

Allen einen schönen Abend und eine gute neue Woche,

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Angela01    1
Angela01
vor einer Stunde schrieb Sakuko:

Also bei meiner Pfaff funktioniert der Einfädler auch bei 70er Nadeln gut, aber ich benutze ihn kaum. Bin das einfach selbst gewohnt und von Hand gehts schneller. Ehrlich gesagt finde ich viele dieser kleinen Komfortfunktionen ziemlich sinnlos und eher zeitaufwändig. Ich benutze z.B. auch nie den Fadentrenner an der Seite  der Maschine und schneide lieber von Hand knapp am Stoff ab.

Ich kann zwar schon verstehen, Käuferräue zu haben, aber ich würde mich dabei nicht so sehr an solchen Kleinigkeiten fest machen. Ob die Maschine gut näht ist ja die Hauptsache.

Liebe Sakuko, natürlich ist es die Hauptsache, dass die Maschine näht. Ich erwarte aber von einer neuen Nähmaschine, für die ich 999,00 € gezahlt habe, dass auch alle Features funktionieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sabine Figge    490
Sabine Figge

Die Elna ist meiner Janome sehr ähnlich (mein Mechaniker hat gesagt:: die kommen aus dem gleichen Werk). Der Einfädler fluppt ab 75er Nadel mit dünnem Nähgarn. Man muß das Drahtding exakt ins Nadelöhr zielen und unten halten bis der Faden richtig durch ist - wenn man es zu früh hochfahren lässt verkantet es.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Angela01    1
Angela01

Im Geschäft hat weder die Angestellte noch der "Chef" es geschafft, die Nadel mit dem automatischen Einfädler einzufädeln. Angeblich soll es bis morgen repariert werden. Wirklich schön ist das nicht, mal schauen ob es morgen dann fuktioniert. Mir wurde auch gesagt, dass ich erst mal üben müsse. Was für ein Blödsinn.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sybille Dreyer    422
Sybille Dreyer

Nun ja, ich habe die Elna experience 540 und für den Einfädler bin ich auch zu doof. Zuerst habe ich den Faden falsch geführt und man hat es mir im Geschäft nochmals gezeigt und mich üben lassen, aber ganz ehrlich, ich bin per Hand mind. 3 x schneller als mit Einfädler und so lange wie es so geht werde ich mich mit DEM auch nicht weiter beschäftigen. 

Wenn Dir der Einfädler so wichtig ist, dann musst üben.

Ansonsten ist die Maschine absolut toll. Einwandfreies Stichbild, näht feine Stoffe wie auch 6 Lagen Jeans perfekt (für die 7. Lage hatten wir keinen Stoff mehr). Aber das weißt Du sicherlich auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Angela01    1
Angela01

Herzlichen Dank für Deine ausführliche Info Sybille. Es freut mich natürlich sehr, dass Du so zufrieden mit Deiner Elna bist und so schaue ich was das Nähen damit betrifft, natürlich positiv in die Zukunft.

Vorhin habe ich einen Anruf vom Nähmaschinengeschäft erhalten. Der Einfädler war tatsächlich defekt, wurde ausgetauscht und nun soll sich der Faden einwandfrei damit einfädeln lassen. Ich bin gespannt.

  • Gefällt mir. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden