Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
reach

Stretch Jeans kürzen

Recommended Posts

reach    4
reach

Hallo,

ich bin völliger Amateur, aber nicht ganz ungeschickt, motiviert und lernfähig :-)

Ich habe nach einigen erfolgreichen Jeans-Kürzungen nun zum ersten mal eine Stretch Jeans gekürzt, mit dem Erfolg, daß diese nun aussieht wie eine Glockenhose. Siehe Bild.

Die Google Suche erzählt etwas von Stretch Garn, Stretch Nadeln, großer Stichlänge und Nähen im gespannten Zustand. Allerdings kann ich nirgends erkennen, daß es dabei um mein spezielles Problem geht, sondern, daß speziell die Stretchnadeln das ganze offenbar irgendwie "schöner" machen.

Kann mir bitte jemand sagen, was ich falsch gemacht habe und, wie es richtig geht? Meine Maschine hat durchaus irgendwelche Stretch-Programme, aber die Hose war original auch "normal" vernäht.

Eines noch: ich habe das Gefühl, daß bereits beim Glattbügeln der aufgetrennten Naht und beim Umbügeln des gefalteten Bundes diese Weitung begonnen hat. Kann aber auch falsche Erinnerung sein. Vielleicht ist es ja zweckdienlich.

Was mir gerade einfällt: ich habe die Hose seither auch nicht gewaschen, vielleicht bringt das ja was. Naja, jetzt hab ich das schon geschrieben und schicke es ab :-)

Danke im Voraus!
reach

2018-12-25 12.09.22.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sybille Dreyer    339
Sybille Dreyer

Ich denke es liegt daran, das Du in gedehntem Zustand genäht hast. Da unten muss es sich ja gar nicht dehnen und es braucht auch kein Stretchgarn und keinen Stretchstich. Auch bei Stretchstichen benötigt man kein Stretchgarn. Diese Stiche verbrauchen mehr Garn und sind dadurch elastisch. Mit meiner Maschine würde ich mit einer Universalnadel ganz normal mit etwas größerer Stichlänge nähen, ohne zu ziehen. Aber das kann man ja am abgeschnittenen Stückchen probieren und mit welcher Nadel Deine Maschine das schönste Ergebnis liefert. Auch beim Bügeln nicht dehnen und mit Dampf.

  • Gefällt mir. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fädchen    74
Fädchen

Du hast ja als Amateur die Naht schon super hin bekommen. Ich habe schon andere Nähte gesehen und deine sieht echt gut aus.

Ich würde bevor ich diese Naht noch einmal auftrenne die Hose waschen, da bildet sich die Dehnung  bestimmt ein wenig zurück.

 

Zum kürzen von Jeanshosen empfehle ich eine Jansnadel zu benutzen. Die Stichlänge vergrößern. Den Nähfüsschendruck verringern. Die Nähmaschine auf einen Probestück Stoff, den du vorher abgeschnitten hast erst einstellen.  Solltest du Probleme beim Durchnähen der Seiten-; Innennaht (6 fach Jeans) haben! Dann  die Stellen mit einen Hammer ein wenig flach klopfen. Zum Nähgarn: Normales oder Jeansgarn, hängt von deiner Nähmaschine ab. Manche mögen den Jeansgarn nicht und lassen sich nicht richtig einstellen. Ob du den Jeansstich oder normalen Gradstich benutzt bleibt dir überlassen.

LG. Fädchen

  • Gefällt mir. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sybille Dreyer    339
Sybille Dreyer

Also die Maschinen sind da doch sehr unterschiedlich. Meine "Bertha" hat gar keine Jeansnadel genommen, ging mit Universal so lange es ihr nicht zu dick wurde, dann ging es gar nicht mehr.  Statt waschen hat sich bei mir auch schwebendes dämpfen sehr gut bewährt. Wenn es nicht zu heiß ist, muss man probieren, 

Vielleicht magst Du uns erzählen welche Maschine Du nutzt? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fädchen    74
Fädchen
vor einer Stunde schrieb Sybille Dreyer:

Also die Maschinen sind da doch sehr unterschiedlich. Meine "Bertha" hat gar keine Jeansnadel genommen, ging mit Universal so lange es ihr nicht zu dick wurde, dann ging es gar nicht mehr.  Statt waschen hat sich bei mir auch schwebendes dämpfen sehr gut bewährt. Wenn es nicht zu heiß ist, muss man probieren, 

Vielleicht magst Du uns erzählen welche Maschine Du nutzt? 

Oh! Deine Berta.:( Wenn ich nur daran denke da kriege ich Bauchschmerzen. Wie konntst du überhaupt damit nähen? :o Ist die namenlose Elna schon getauft?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sabine Figge    312
Sabine Figge

Um die Glockenblumenoptik zu vermeiden: einfach den Saum vor dem Steppen mit etwas Vliesofix fixieren. Beim Bügeln das Eisen nicht schieben sondern Stück für Stück auf den ungedehnten Stoff setzen. Ich messe vorab immer die Stichlänge des alten Saumes und stelle die Maschine entsprechend ein, nähe mit Jeans- oder 90er Universalnadel, Nähgarn im Oberfaden: Extrastark oder (wenn ich davon die passende Farbe nicht habe) Allesnäher doppelt; im Unterfaden: Allesnäher einfach. Dickes Garn in der Spule weitet die Naht zu sehr.

   

  • Gefällt mir. 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sybille Dreyer    339
Sybille Dreyer

Hallo Fädchen, nach ca. 6 Monaten haben Berta und ich gut zusammen arbeiten können. Ich musste für jeden Stoff kleine Anpassungen machen, dann ging es soweit wie es ging. 

Die Elna heißt jetzt Elli. Ich komme bisher super zurecht und habe auch meine Wickelbluse damit zu Ende genäht. Mit Fotos ist es jetzt noch schwierig, weil ich ein neues Handy habe und noch nicht weiß wie ich die Fotos zum Bearbeiten auf den Rechner bekomme, aber das wird auch noch werden, dauert halt noch. 9_9

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
reach    4
reach

Danke für die vielen Tipps (und das Lob :-))

Weil die Frage kam: ich hab eine Brother Innov-is 20. Die Nadeln die man mir mitgab sollen explizit für Jeans sein. (die Verkäuferin beteuerte zwar, daß man mit der Maschine sowieso keine Jeans kürzen kann, wegen 6fach Stoff und so, das ginge erst ab 1.500EUR los, aber die hat da wohl einen anderen Maßstab).

Das mit dem Hammer weiß und praktiziere ich schon. Macht wirklich einen riesen Unterschied!

Wie man den Füßchen-Druck lockert, muß ich mir erst noch ansehen, das klingt, vor allem für die 6fach Stellen, schon sehr praktisch.

 

Zunächst werde ich die Hose mal waschen, wenn ich am 2. aus dem Urlaub zurück komme.

Sollte das nichts helfen, werde ich mir überlegen, ob ich es so belasse (ist ja wirklich fast egal, sieht ja kein Mensch) oder es zu Forschungszwecken auftrenne noch einmal mache.

Zu den Tipps von Sabine Figge: huiuiui, ich wußte nicht einmal, daß man oben und unten unterschiedliche Garne verwenden kann, geschweigedenn, daß man das absichtlich tun sollte. Und erst recht nicht, daß man Garn doppelt nehmen kann! Mal sehen, ob ich so tief in die Materie eintauchen will.

Eins noch - offenbar brauche ich also keine Stretchnadeln. Gut. Ich frage mich nur: wozu sind die?!? Ich kann mir das nicht so recht erklären, was eine Nadel da anders machen sollte

  • Gefällt mir. 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sabine Figge    312
Sabine Figge

Ich hänge ziemlich tief in der Marterie 😁 wir haben eine kleine Schneiderei, Schwerpunkt Änderungen. Stecknadeln sind schon sehr hilfreich, eine Quernadel vor und eine hinter der Seiten- und Schrittnaht verhindert Fehlstiche, eine Hebamme tuts aber auch.

Wasch die erst mal, schieb evtl den Stoff am Saum etwas zusammen und bügle drüber, dann zieht sich das sicher zusammen, trenn nicht auf damit der Stoff (hauptsächlich der Elastananteil) nicht leidet. Üben kannst Du mit dem abgeschnittenen Stoff oder an einer ausrangierten Jeans 😉.

Daß Maschinen unter 1500€ das nicht können ist absoluter Blödsinn! Mit etwas Geduld und mal am Rändel mitdrehen wenn der Motor es nicht schafft, packen das auch 250€ Nähmaschinen ohne Schaden zu nehmen.

Du bist doch ganz prima über die Nähte gekommen.  

Stretchnadeln sind eher für feinere Stoffe mit Elastananteil, bei Jeans sind sie webartbedingt nicht spitz genug.

 

bearbeitet von Sabine Figge
  • Gefällt mir. 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen