• 0
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
babo555

Meine Socke ist kaputt

Frage

babo555    2
babo555

Hallo Zusammen, 

könntet Ihr mir helfen? Im Rahmen eines Studienprojektes versuche ich meine Socke wieder anzunähen. Wie gehe ich hier am besten vor?

image.png.48ad95b71c64ecfab0067ad174871831.png

Gruß

Baris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

8 Antworten auf diese Frage

Recommended Posts

  • 0
Purzel    162
Purzel

Da gibt´s sicher viele Möglichkeiten... einschließlich neu stricken. :D ( oops, sorry)

 

Ich würde sie auseinander nehmen und die zerissenen Teile entfernen, dann aus einem passenden Stoff, evtl auch aus Bündchenstoff, Ralleystreifen oder ein anderes hübsches Muster

einnähen... evtl. sogar auf beiden Seiten, alternativ nicht als Streifen, sondern als kreatives Muster.. vielleicht hast Du ja noch irgendwelche Spitzen, Bänder oder Borten, die Du mit benutzen kannst.

 

Eigentlich würde ich das Totalschaden nennen. ;-))) Aber es ist interessant, aus so einer Ruine noch etwas zu machen.

Manche könnten sicherlich etwas ein oder anstricken.. ich eher weniger. Ich müsste nähen, was das Zeugs hält. 

Vielleicht ließe sich an der Seite, mit dem großen Riss eine Art Schlange einsetzen, die sich über den Füßrücken zieht.... die kleineren Löcher würde ich unter

einem hübschen Teil, Perlen oder so verstecken, oder vielleicht lassen sich die Löcher nutzen um etwas lustiges draus zu machen. Vielleicht kann ja etwas

herausschauen, wenn man sie ordentlich eingefasst bekommt...  oder ein Netz bzw. Art Gitter einsetzen....

 

Muss die Socke danach tragbar sein? Sonst könnte man ein Sockenmonster draus machen... Die ausgerissenen Teile muss man sicher erst einmal versäubern.

Liebe Grüße Christina

bearbeitet von Purzel
  • Gefällt mir. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
babo555    2
babo555

Hallo Christina, 

danke Dir für die ausführlichen Informationen. Die Socke muss danach tragbar sein. Auch Deine Ideen haben mir sehr geholfen. Tatsächlich habe ich mit dem Nähen so viel zu tun wie meine Mutter mit Autos zusammenschrauben. 

Heißt, ich habe 0 Ahnung. Hast Du für diesen Kontext eventuell einen passenden Tipp?

Gruß
Baris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
Sabine Figge    1.081
Sabine Figge

Hallo Baris, 

Zuerst solltest Du von Hand rund um Risse und Löcher umstechen, damit sich keine Laufmaschen bilden. Es gibt spezielle Stopfgarne für Socken. 

Dann kann man der Fantasie freien Lauf lassen, ganz oldschool mit dem Stopfgarn die Stellen zuweben oder etwas chices oder lustiges drübernähen / sticken. Mit Maschine kommt man nicht weit, besser geht das von Hand.

Ich bin schon sehr neugierig auf das Ergebnis 😊 LG, Sabine

  • Gefällt mir. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
Näheule    672
Näheule

Deine Socke ist sehr schlimm dran. :(

Ich würde einen Streifen vom glatten Bündchenstoff  von der Sockenspitze bis zum Schaft Sockenabschluß einsetzten. Stopfen mit der Hand ist auch eine Option nur ob da im oberen Bereich (Sockenbund) die Socke noch genung elastisch bleibt?????

Nun bin ich sehr gespannt wie du das Problem lösen wirst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
babo555    2
babo555

Hallo Zusammen, 

ich habe leider keine Ahnung wie die einzelnen Methoden funktionieren sollen. 

Anbei meine Lösung. Was denkt Ihr?

 

Gruß

Baris

image.png.ce5b3a75d3c8fe720c28bdd13d4e61b9.png

  • Gefällt mir. 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
Sybille Dreyer    928
Sybille Dreyer

Prima, wenn Du die Socke so noch tragen kannst. Für mich wäre es nichts. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
Purzel    162
Purzel

Frage: Was ist denn mit der Socke passiert?

War es ein Mähdrescher ?

;-)) Liebe Grüße Christina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
Merle    188
Merle

Studienzweck...

Mir fällt keine Socke ein, die so aussieht und wenn ja, würde ich mir vor allem um die Füsse Sorgen machen und weniger die Socke.

So aufgeschnitten, kommt als erster Gedanke: Unfall und ich bin mir sicher, solche Socken würde ich nicht mehr anziehen mögen. Egal wie kunstvoll geflickt.

Dann in die Altkleidersammlung und vielleicht endete sie als Dämmmaterial.

Und vorher zum Fensterputzen oder sonst was im Haushalt verwenden.

Sockenflicken, sind üblicherweise die Verstärkung von Fuss- und Fersenteilen. Gerade bei leichten Baumwollsocken und Tennissocken fällt mir selber bis jetzt keine Lösung ein.

Ne Wollsocke, kein Problem.

Und Nagellack für eine Laufmasche zu stoppen... Klappt manchmal, manchmal nicht.

Handgestrickte Socken bieten auf alle Fälle eine ganze Reihe an Möglichkeiten sie zu retten, alle anderen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen