Recommended Posts

Sternglitzern    4
Sternglitzern

Hallo und guten Tag,

ich bin Nähanfängerin und habe folgendes Problem: Wie berechnet sich der Umfang von Bündchenstoff? Angenommen, der Bauchumfang beträgt ca. 51 cm. Wie lang muss der Bündchenstoff sein, damit die Hose nicht rutscht?
Wenn ich eine Hose mit Gummizugbund nähen möchte, wie errechnet sich die Länge des Gummis? Gibt es da eine Faustformel?

Danke denn da tu ich mir immer recht schwer damit. Da ich weit weg von meinen Enkelkindern wohne, sollte es doch passen :-)

Liebe Grüße aus Nordholland

Ela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nähverliebt    11
Nähverliebt

Ja, es gibt eine Faustregel. Bündchen und Gummi berechne ich nach Umfang x0,75 plus 2x Nahtzugabe. Bei Jersey rechne ich x0,8, bei Sweat x0,85

 

Um mal dein Beispiel zu berechnen: 51cm x 0,75 = 38,25cm. Plus 2x Nahtzugabe macht das rund 40cm.

  • Gefällt mir. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sybille Dreyer    715
Sybille Dreyer

Lasse doch die Mama mal ein Gummiband am Enkelchen abmessen (probieren) und lasse es Dir zuschicken. Dann hast Du bezüglich Dehnbarkeit ein Probestück.

  • Gefällt mir. 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Näheule    416
Näheule

Gummiband/ Bauchumfang abzüglich 10 bis 20% je nach Wohlfühlfaktor, und da ist es immer am besten schon wie Sybille meint am Körper abzumessen.

Bündchen sollte man nach der Dehnbarkeit/ Wohlfühlfaktor berechnen. Ich mache es wie folgt: Ich schneide mir vom Bündchen ein 10 cm langes Stückchen ab. Anschließend lege ich es auf ein Handmaß so drauf daß ich die Skala noch lesen kann, und dehne es auseinander. Als Beispiel: Mein Stückchen Bündchen läßt sich 17 cm dehnen, mehr geht nicht. Bei dieser Dehnung und Umrechnung auf den Bauchumfang wäre mein Hosenbund viel zu eng und ich würde mich da gar nicht wohl fühlen. Also nehme ich die Dehnbarkeit von 15 cm. Nun zu Berechnung:

Bauchumfang geteilt durch( Dehnbarkeit geteilt durch 10)

50 geteilt (15 geteilt durch 10)

50 geteilt durch 1,5 = 33,3 cm Bünchen

 

  • Gefällt mir. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sabine Figge    859
Sabine Figge

Zum Gummi: es gibt so viele unterschiedliche Arten in allen möglichen Breiten vom schmalen, weichen Wäschegummi bis hin zum versteiften Gummigurt - da gibt es keine Formel, die man verallgemeinern kann. 

Rock, Gr 40, mittelschwere weiche Ware: bei Gummigurt ziehe ich 2cm ab, NZ gebe ich zu. Bei Nahtbahnenband gleicher Breite ziehe ich 3cm ab und lasse 2cm überlappen. Bei schweren Stoffen muß das Gummi mehr halten, also etwas mehr abziehen, bei leichten Stoffen zieht man weniger ab. Wird durchgesteppt muß man berücksichtigen, daß jede Naht das Gummi etwas dehnt ... das sind aber alles nur grobe Richtwerte, was zählt ist das Gefühl am Körper.

Würde ich ein mittelbreites Nahtbahnenband mit 10% weniger Länge als meine Taille misst tragen würde ich das für ein paar Stunden grad so aushalten. Würde ich das mit einem festen, breiten Gummiband machen wär mir nach spätestens 15min kotzübel.

 

 

  • Gefällt mir. 1
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sternglitzern    4
Sternglitzern

Vielen lieben Dank an euch! Jetzt kann ich mir das super vorstellen!

Liebe Grüße aus Nordholland :-)

  • Gefällt mir. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden