• 0
Merle

Kleidergrössen im Geschäft und von Schnittmodellen

Frage

Merle    188
Merle

Hallo zusammen

Hoffe, dass jemand die Antwort kennt.

Steh kurz davor die erste Bluse aus einem Burdakatalog zu schneidern.

Nun die Frage, bei C&A passe ich bestens in die Kleiderreihe von Yessica rein.

Sind die Kleidergrössen von der Stange und den Schnittmustern mehr oder weniger identisch?

Hab irgendwann einmal gelesen, dass Kleider in den Geschäften eine "Schmeichelgrösse" sind, Schnittmustermodelle jedoch nach den offiziellen Kleidergrössen gehen bzw. den gesammelten Durchschnittsgrössen.

Freue mich auf Antwort und lieben Dank im Voraus.

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

9 Antworten auf diese Frage

Recommended Posts

  • 0
Näheule    672
Näheule

Ich liebe Blusen,:x warte schon ganz gespannt! Ich hoffe du zeigst sie uns auch!;)

Zu deiner Frage: Ich finde jeder Hersteller hat so seine eigene Maßtabelle, kommt ganz drauf an, für welchen Markt er die Schnitte/ Kleidung macht. Manche Kleidungsstücke von der Stange weichen tatsächlich um einige cm je Kleidergröße, wie schön von dir  gesagt die "Schmeichelgrössen" . Wahrscheinlich ist es Absicht, damit wir uns beim Einkaufen wohl fühlen und freuen in eine kleinere Kleidergröße rein zu passen.

Auch bei Schnittmustern gibt es sehr viele Unterschiede, je nach Hersteller und Schnitt. Du findest auch deshalb bei jedem Schnittmuster/ Schnittmusterheft immer eine Maßtabelle. Alle Schnittmuster basieren auf eine Körpermaße, die Höhe eines Menschen.  Als Beispiel Burda Schnitte gehen von 168 cm Körperhöhe/ Ottobre 168 plus minus 4 cm und bei italienischen Schnittmustern sind es 165 cm Körperhöhe. Also immer schön messen, sonst passt es am Ende nicht.

  • Gefällt mir. 2
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
Sabine Figge    1.081
Sabine Figge

Auf ein Bild von der Bluse freue ich mich auch schon, stell auch gern Fragen falls Du mal nicht sicher bist wie es weitergeht.

Mit der C&A Größentabelle bzw. wie die Sachen ausfallen kenne ich mich nicht aus. Im Vergleich zu Tuzzi oder Gerry Weber passen die Burdagrößen; im Vergleich zu Oui, Tuzzi und Cecil fällt Burda kleiner aus. 

Wie Näheule schon schreibt, Maßnehmen ist vor dem Zuschnitt sehr wichtig. Sehr hilfreich finde ich die Maße eines ähnlichen gut passenden Kleidungsstückes mit den Maßen des (noch nicht herauskopierten) Schnittmusters zu vergleichen - hat meine Lieblingsbluse von der Ecke unterm Arm bis Mitte Knopfleiste 25 cm und soll die neue Bluse auch von der Weite her so sitzen, messe ich den Schnitt an der Stelle und schaue bei welcher Größe ich dann herauskomme. Genauso am Rücken, Maße zum Vergleich aufaddieren, manchmal liegt ja die Seitennaht vor- oder rückversetzt. Schulterbreite, Saumweite u.s.w., ganz wichtig: Oberarmweite, die ist nämlich bei Burda oft sehr knapp (zumindest für Frauen, die auch mal körperlich arbeiten oder Sport treiben).

 

  • Gefällt mir. 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
Merle    188
Merle

Hallo Näheule und Sabine

Hab mich vermessen.

Meine Arme sind ein bisschen länger als die Vorgaben, Taille, Hüft- und Brustumfang hüpfen wild auf der Tabelle rum.

Muss da wohl einen Crash Kurs in "Schnittmuster anpassen für Anfänger" machen. 9_9

Hegte die winzige Hoffnung, dass wenn das Kleid zusammengesetzt ist, es doch der Grösse entspricht, die man normalerweise kauft.

Na dann, auf ein fleissiges Schneiden, Kleben und Einsetzen. 

 

LG

 

 

bearbeitet von Merle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
Sabine Figge    1.081
Sabine Figge

@Merle dieTabelle mit den Körpermaßen solltest Du nicht überbewerten, so etwa die gleiche Tabelle findest Du auf den Homepages aller möglichen Modelabels und trotzdem fallen die Klamotten unterschiedlich aus 😉. Nimm die lieber etwas Zeit, den Papierschnitt und ein Maßband - so bekommst Du die realen Maße, große Aktionen mit umzeichnen sind selten nötig. Ich bin ziemlich klein und habe kaum Taille, knicke bei Kleidern, Blusen und Blazern immer eine 1,5 cm tiefe Falte in die Taillenlinie des Schnittmuster und begradige die Seitennaht ein klein wenig. Die Sachen passen mir dann obwohl auch meine Körpermaße nicht so recht in Tabelle passen.

  • Gefällt mir. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
Merle    188
Merle

Hallo Sabine

Da es sich gemäss Tabelle  um 5-15cm Abweichungen handelt. Müssen die Schnittmuster und Nahtzugaben genauer ausgemessen werden als erhofft.

Bis jetzt hab ich die Schnittmuster entweder selber gezeichnet oder kopiert von anderen Kleidungsstücken.

 

Beim Oberarm hatte ich beim Seidenpapier bereits die Befürchtung, das schaut knapp aus. Deine Beobachtung, dass die knapp sind, trifft voll zu.

Zu enge Oberarmteile an Blusen? Das geht gar nicht. Macht mich kirre. 

 

Die Körperformen sind unterschiedlich. Nähen wir nicht auch deshalb, damit wir Kleidungsstücke haben, die uns in Schnitt, Muster und Farbe gefallen? xD

 

Es wird wohl keine Hexerei sein, nur umständlicher und zeitaufwändiger, ein Seidenpapier zu vermessen und gegebenenfalls Änderungen anzubringen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
Sybille Dreyer    928
Sybille Dreyer

Beim Abpausen kann man entsprechend der Maße sanfte Übergänge schaffen. Wenn der Armausschnitt nicht verändert werden muss, kann man den Ärmel aufsperren.  Schau doch mal auf den Blog von "beschwingtes Allerlei".

Da findest Du viele schöne Tipps und Erklärungen.

Ich freue mich dann auch auf Deine Bluse.:)

  • Gefällt mir. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
Merle    188
Merle

Danke Sybille. Werde den Blog angucken.

Wahrscheinlich näh ich noch ein Pyjama vor der Bluse.

War bei den Jerseystoffen nie sehr streng mit mir, was die Geradlinigkeit betraf.

Und die Probebluse aus Stoffrest werde ich auf alle Fälle nähen. Gibt ein paar Dinge, da schadet es nicht mehr Übung zu gewinnen.

Wie nähte man einen Ärmel an ohne Berge von Stofffalten, geradeaus nähen, Schnittmuster auflegen und die ideale Abfolge um die Stoffteile zusammennähen etc.

 

Lieben Dank für den Tipp.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
Näheule    672
Näheule

@Merle Sich selbst zu vermessen ist gar nicht so einfach, es wäre nicht schlecht wenn dir jemand helfen könnte. Als Beispiel nenne ich blos die Rückenlänge

Na!  über die Maßtabellen muß ich nur noch lächeln. Sie sind nur Anhaltspunkte, so richtig auf die Angaben kann man sich nicht verlassen!

Ich vemesse immer den fertigen Schnitt und vergleiche es mit meinen Maßen. Sehr oft ändere ich das Schnittmuster ab. Doch jede Änderung am Schnittmuster ruft eine andere Veränderung hervor und ist mir Vorsicht vorzunehmen. Wenn du vielleicht dich mit der Materie näher auseinander setzten und verstehen möchtest wieso, warum und wie, man Schnittmuster abändert, da empfehle ich dir so ein schönes Buch mit den Titel "Passt perfekt" von Meike Renschberger. Es gibt es in zwei Ausführungen für normale und XXL Größen.

  • Gefällt mir. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
Merle    188
Merle

Hallo Näheule

Danke für den Buchtipp.

Eine Veränderung kann, wenn man Pech hat, wirklich einen ganzen Rattenschwanz an Anpassungen nach sich ziehen.

Stellen wo ich bei einer Bluse ahne, dass Änderungen vorgenommen werden, sind z.B. Ärmel. Selbst ausgereizte, vorgegebene Saumzugaben dürften da nicht lang genug sein.

Wenn ich mich bewege, mag ich mich nicht gleich entblössen, sondern fühl mich gern bedeckt. D.h. ich mag deswegen gern Blusen, die wenigstens bis zur Hüfte reichen. 

Ganz doof, wenn der Oberarm nicht rein passt... Da fallen mir spontan gleich wenigstens drei andere Teile ein, wo nachgebessert werden müsste.

Irgendwo begegneten mir vor ein paar Tage Vorschläge, wo und wie Schnittmuster vergrössert, verkleinert werden können.

Glaube es war der gleichnamige Verlag. Muss nur noch die Hinweise wieder finden für die Zukunft.

Die Probebluse ist inzwischen fertig und wenigstens mit dieser Bluse werden keine unerwarteten Veränderungen nötig sein, bloss Länge insgesamt und die Ärmellänge.

Uff, Glück gehabt. xD

 

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden